Studie zum Geschäftsreiseverhalten der Deutschen

Projektbeschreibung

Der Geschäftsreisetourismus in Deutschland hat eine hohe Bedeutung. Angebotsseitig wird dieses Segment bereits seit Jahren durch Studien wie die VDR Geschäftsreiseanalyse oder das Meeting- und Eventbarometer beleuchtet. Jedoch mangelt es bislang an aussagekräftigen Daten aus Perspektive der Nachfrage.

In der Studie, die das IMT in Kooperation mit dem Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT), durchführt, wird daher der Geschäftsreisende in den Mittelpunkt gerückt. Wie häufig ist der deutsche Geschäftsreisende unterwegs? Was ist ihm beim Aufenthalt vor Ort wichtig? Welche Einstellung hat er zu aktuellen Themen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit? Und inspiriert eine Geschäftsreise ihn auch für eine anschließende Privatreise? Auf diese und weitere Fragen wird die Studie Antworten liefern. Zielsetzung ist es ferner aus den Ergebnissen eine Typologie der Geschäftsreisenden abzuleiten. Erste Ergebnisse liegen voraussichtlich im März 2017 vor. Die Studie wird auftragsunabhängig über Forschungsgelder der FHW durchgeführt.

Projektbearbeitung

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH, Kiel (NIT, www.nit-kiel.de) umgesetzt.

Kontakt im IMT:

Dipl.-Geograph Julian Reif
Telefon: + 49 (0) 4 81 – 85 55 573
E-Mail: reif(at)fh-westkueste.de

Dipl.-Kffr. Anne Köchling, MTM
Telefon: + 49 (0) 4 81 – 85 55 556
E-Mail: koechling(at)fh-westkueste.de