IMT News

06. July 2017

Studie "Wirtschaftsfaktor Tourismus in Deutschland"

Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) haben nach 2012 zum zweiten Mal den "Wirtschaftsfaktor Tourismus in Deutschland" auf Basis eines Tourismus-Satellitenkontos (TSA) ermitteln lassen.

Bei diesem an international etablierten Definitionen und Standards (u. a. der World Tourism Organization UNWTO) orientierten Berichtssystem werden im Einklang mit der Wirtschaftsstatistik des Statistischen Bundesamtes die Konsumausgaben der privaten und geschäftlichen Übernachtungs- und Tagesgäste erfasst und die durch diese Ausgaben ausgelösten Effekte auf Wirtschaftsleistung (Bruttowertschöpfung) und Beschäftigung berechnet. Ein besonderes Augenmerk legt die Untersuchung auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Tourismus.

Das IMT war unter Federführung der DIW Econ GmbH, dem Beratungsunternehmen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), und in Zusammenarbeit mit der dwif-Consulting GmbH bzw. dem dwif. e.V. maßgeblich an der Bearbeitung des Projektes beteiligt.

Ergebnisbericht zur Studie: Wirtschaftsfaktor Tourismus in Deutschland - Kennzahlen einer umsatzstarken Querschnittsbranche Ergebnisbericht

Pressemitteilung des BMWi: Tourismus sorgt für fast 3 Millionen Arbeitsplätze und trägt über 100 Milliarden Euro zur Wertschöpfung in Deutschland bei