IMT News

23. November 2017

Studie zu Tourismus und Lebensqualität in Cittaslow-Städten erschienen

Im November 2017 ist die Studie "Tourismus und Lebensqualität in Cittaslow-Städten" des Instituts für Management und Tourismus erschienen. Im Rahmen dieser Untersuchung wurden Einwohnerinnen und Einwohner aus den drei Cittaslow-Städten Bad Essen, Deidesheim und Meldorf befragt. Ziel der Befragung war es, neue Erkenntnisse über die Lebensqualität, die Zufriedenheit und den Tourismus in Cittaslow-Städten in Deutschland zu erlangen.

Im Fokus der Untersuchung standen die Rolle des Tourismus, die Eigenschaften bzw. die Persönlichkeiten der drei ausgewählten Cittaslow-Städte, die Wichtigkeit und die Zufriedenheit mit verschiedenen Aspekten, die Bekanntheit der Initiative Cittaslow sowie Auswirkungen der Mitgliedschaft in Cittaslow Deutschland. Die zunehmende Diskussion zu Overtourism und häufig gestellte Forderungen nach einer gezielteren Entwicklung und Lenkung des Tourismus waren ein Anlass für diese Untersuchung.

Die Befragung zeigt insgesamt eine hohe Zufriedenheit der Einwohnerinnen und Einwohner mit ihrer Lebensqualität. Hinsichtlich der Eigenschaften der Städte nehmen die Einwohnerinnen und Einwohner Eigenschaften, auf denen die Cittaslow-Idee aufbaut, überwiegend positiv wahr. Auch der Tourismus wird in den Orten in der Summe positiv beurteilt ebenso wie die Mitgliedschaft der Städte in der Vereinigung Cittaslow Deutschland, durch die 29% der Befragten im Durchschnitt über alle Orte eine Verbesserung der Lebensqualität wahrnehmen. Die Studie zeigt zudem Wünsche und Anregungen aus Sicht der Einwohnerinnen und Einwohner für die weitere Entwicklung der Städte auf.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Download der Studie "Einwohnerbefragung Cittaslow"