Qualifizierungssäule

Die Projektaufgaben in der Qualifizierungssäule sind im Schnittstellenbereich von Qualifizierungsforschung und Weiterbildungsberatung und -vermittlung angesiedelt und untergliedern sich in 3 Aufgabenblöcke:

-          Weiterbildungs-Monitoring

-          Beratung und Vermittlung

-          Netzwerkausbau und Informationsvermittlung

Im Rahmen des Weiterbildungs-Monitorings wurden mittels einer Literaturanalyse die Anforderungen an die Qualifikationen der Beschäftigten in unterschiedlichen Segmenten der Tourismusbranche untersucht. Die Praxisrelevanz der gewonnenen Erkenntnisse wurde durch die Diskussion und Weiterentwicklung der Ergebnisse im Rahmen von Workshops mit Praktikern und Experten aus den jeweiligen Segmenten sichergestellt. Darüber hinaus wurden in einer Befragung die Weiterbildungswünsche der touristischen Akteure ermittelt. Die zentralen Untersuchungsergebnisse sind in der Broschüre Weiterbildung im Schleswig-Holstein-Tourismus - Einblicke und Erkenntnisse für die Weiterbildungsbranche zusammengefasst.

Die gewonnenen Erkenntnisse zur Nachfrageseite der touristischen Weiterbildung werden im Projektverlauf kontinuierlich im Zuge weiterer Untersuchungen ausgeweitet und verfeinert. Parallel hierzu wird das bestehende touristische Weiterbildungsangebot im Land gesichtet. Durch den Abgleich des Angebotes mit den ermittelten Anforderungen bzw. Bedarfen sowie den Wünschen werden ggf. vorhandene Angebotslücken aufgedeckt und die Schaffung neuer Qualifizierungsmaßnahmen bei den landesansässigen Weiterbildungsträgern angeregt.

Die Erkenntnisse aus dem Weiterbildungs-Monitoring werden ferner dazu genutzt, weiterbildungsinteressierte Touristiker des Landes hinsichtlich der Weiterbildungsmöglichkeiten zu beraten und ihnen unter Berücksichtigung ihres Tätigkeitsfeldes und bisherigen Bildungsweges passgenaue Fortbildungsangebote zu vermitteln. Die Aufgaben im Bereich der Beratung und Vermittlung werden in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den zwölf Weiterbildungsverbünden in Schleswig-Holstein wahrgenommen - einen Flyer zum gemeinsamen Angebot finden Sie hier. Neben der Weiterleitung von Fortbildungsanfragen an die Verbünde soll das Netzwerk zwischen Weiterbildung und Tourismus auch durch die regelmäßige Information der Verantwortungsträger im Weiterbildungsbereich über die gewonnenen Monitoring-Ergebnisse sowie durch die Initiierung gemeinsamer Aktionen zur Sensibilisierung der Touristiker für die Weiterbildungsthematik ausgebaut werden.