Qualitätssäule

Kompetenzbereich für Qualität im Tourismus in Schleswig-Holstein und ServiceQualität Deutschland

Seit 2007 ist das Qualitäts- und Qualifizierungsprogramm „ServiceQualität Deutschland“ (SQD) Hauptbestandteil verschiedener am IMT durchgeführter Projekte zur Verbesserung touristischer Dienstleistungen in Schleswig-Holstein. Durch die Vermittlung praxisnaher Qualitätsinstrumente zeigt die bundesweit agierende Initiative gerade kleineren und mittleren Unternehmen Wege auf, wie sie ihren Kunden durch kreative Maßnahmen den besten Service bieten und zugleich davon profitieren können. Der Erfolg des bundesweit einheitlichen Qualitätsmanagementsystems, das die kontinuierliche und nachhaltige Verbesserung der Dienstleistungsqualität zum Ziel hat, lässt sich an den inzwischen rund 800 Betrieben mit mindestens einem Qualitäts-Coach im Land ablesen. Die sich aus Hotels und Pensionen, öffentlichen Institutionen, Verkehrsunternehmen, Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Groß- und Einzelhändlern zusammensetzenden betriebe bilden die Grundlage eines soliden Qualitätsnetzwerks in Schleswig-Holstein.

Mit der Erweiterung der herkömmlichen Schulungs- und Zertifizierungselemente um das zukunftsweisende Thema „Barrierefreiheit“ erfolgte im Jahr 2015 die Weichenstellung für eine Anpassung der Initiative an zukünftige demografische herausforderungen des Tourismus im Land. Darüber hinaus konnte die dauerhafte verankerung der in Schleswig-Holstein vom IMT betreuten Prüf- und Koordinierungsstelle SQD weiter vorangetrieben werden.

Bis Mitte des Jahres 2015 aus Mitteln des Zukunftsprogramms Wirtschaft Schleswig-Holstein gefördert, wird das Projekt seitdem aus Mitteln des Landes sowie Ko-Finanzierungsmittel der Fachhochschule Westküste finanziert. Ausführliche Informationen zur Initiative ServiceQualität Deutschalnd sind im Internet unter http://www.q-deutschland.de erhältlich.

Zurück zum Projekt "Qualität und Qualifizierung im Schleswig-Holstein-Tourismus" gelangen Sie hier.