Meta-Studie zum Chinese Outbound Tourism

Projektbeschreibung

Seit 2002 weitete die chinesische Regierung die Reisefreiheit für ihre Bürger kontinuierlich aus, was zu jährlichen, zweistelligen Wachstumszahlen der chinesischen Outbound-Reisen führte. Waren die Reisenden zunächst noch häufig als Teil einer Reisegruppe unterwegs, wächst nun die Anzahl derjenigen, die ihre Reise selbst organisieren und etwas länger an einem Ort verweilen. Insbesondere die Kaufkraft der reicheren Chinesen und ihre hohen Ausgaben für Luxusgüter machen sie zu einer attraktiven Zielgruppe für viele Destinationen.

Es gibt bereits einige Studien, die sich mit den chinesischen Reisenden beschäftigen. Jedoch liegt der Fokus der Studien häufig nur auf einer Destination oder dem Reiseverhalten einer bestimmten Gruppe chinesischer Reisender. Bislang fehlt ein Überblick, der diese Daten bündelt und für den deutschen Markt übersichtlich darstellt.

Seit August 2017 arbeitet das Team des Instituts für Management und Tourismus an einer Meta-Studie zum Thema „Chinese Outbound Tourism“. Im Rahmen der Meta-Studie sollen Daten zum Reiseverhalten der Chinesen in Deutschland, Europa und weltweit zusammengetragen werden. Das Ziel der Studie ist es, einen aktuellen Überblick über die Motive, Reiseziele und Bedürfnisse der chinesischen Touristen zu geben sowie die Entwicklung des chinesischen Outbound Tourism darzustellen. Im Fokus der Untersuchung stehen die folgenden Inhalte:

  • Ökonomische, soziale und politische Entwicklung in der VR China
  • Quantitative Entwicklung des chinesischen Outbound Tourism
  • Bedürfnisse und Motive der chinesischen Reisenden
  • Destinationen der chinesischen Reisenden
  • Entwicklung chinesischer Reisen in Deutschland
  • Zukünftige Entwicklung des chinesischen Outbound Tourism

Aktuell befindet sich das Projekt in der Recherchephase. Bis Ende April soll die Recherchephase abgeschlossen sein. Daran wird sich die Aufbereitung der Inhalte anschließen, die in Form einer Publikation bis Ende 2018 veröffentlicht werden sollen.

Die Studie wird zudem im Rahmen mehrerer Module in die Lehre integriert, u.a. in die Module „Touristenverhalten“, „Marktforschungsinstrumente im Tourismus“ und „Die Zukunft des Tourismus“ des Studiengangs „International Tourism Management“ der Fachhochschule Westküste. Sie eröffnet darauf aufbauend Forschungsansätze für Bachelor- und Master-Arbeiten der Studierenden der Fachhochschule Westküste.